Über mich

Schön dass Du ein bisschen was über mich erfahren möchtest…

Mein Name ist Anna Gloux.

Als freie Rednerin lebe ich in meiner Berufung – dafür bin ich sooooo dankbar!

Ich liebe das Leben, das Individuelle und die Menschen mit all ihren unterschiedlichen Lebensgeschichten.

Meine Gabe der Empathie – Menschen im Gegenüber zu spüren – ist ein großes Geschenk für mich. Ich bin herzlich, offen und lache gerne. Mit meiner Kreativität und meinem Fingerspitzengefühl schaffe ich gerne Verbindungen und Nähe, um das Schöne und Gute zu sehen, es auszusprechen und auf den Punkt zu bringen.

An meiner Seite steht mein Traummann (er ist Franzose -ihm verdanke ich diesen wundervoll klingenden Nachnamen ;)), mit dem ich nun schon seit 2007 glücklich verheiratet sein darf. Nach 5 Jahren standesamtlicher Ehe haben wir erneut im Rahmen einer freien Trauung uns das JA Wort gegeben. Dieser Tag war wunderschön, bezaubernd und erfüllend – genau diese Erfahrung hilft mir nun dies auch meinen Brautpaaren mit auf Ihrem einzigartigen Weg mitzugeben.

Gemeinsam haben wir vier wundervolle Söhne und zwei Hunde. Wir leben in Glashütten im Taunus und genießen die Natur. Das Rhein-Main-Gebiet ist für uns der ideale Heimathafen.

Ursprünglich komme ich aus dem kaufmännischen Bereich – in dieser Tätigkeit arbeitete ich auch zwischenzeitig selbstständig. Über die Jahre merkte ich allerdings, dass dieser Beruf mich nicht ausfüllt. Da man als Rednerin auch einige kaufmännische Arbeiten im Hintergrund erledigen muss, schätze ich nun auch diese erlernte Fähigkeit und bin dankbar dafür :).

Neben meinem Traumberuf und meiner Familie leitete ich über viele Jahre ehrenamtlich ein „Haus der Begegnung“ im Vorstand in Glashütten. Dort entwickelte mein Team und ich Konzepte zum Haus, zum Erhalt, planten Veranstaltungen und Kurse und öffneten jede Woche das Begegnungscafé. Wir  brachten ganz unterschiedliche Menschen zusammen – ein spannendes Projekt.

Meine Arbeiten als Rednerin sind etwas sehr persönliches… In den Vorgesprächen lernen wir uns kennen und erfahren sehr viel Persönliches. Deshalb gehört gerne das „Du“ für mich dazu. Bei unseren Kennenlernen-Treffen spüren wir ganz schnell ob die Chemie zwischen uns stimmt. Dies sollte die Grundlage unserer gemeinsamen „Arbeit“ sein – ein freundschaftliches, vertrautes Gefühl.

Die Vertraulichkeit und das Feingefühl steht für mich immer im Vordergrund.